Witten, 23.02.2013, von Christian Schuh

Wittener THW´ler frischen Erste-Hilfe-Kenntnisse auf und üben lebensrettende Handgriffe!

Es sind das vielfältige Aufgabenspektrum, das Engagement und die Qualität ihrer Arbeit, womit sich die Angehörigen des Technischen Hilfswerks ihren guten Ruf erarbeitet haben. Egal, welche Art der technischen Hilfeleistung benötigt wird, die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer beherrschen ihr Handwerk, genauso wie die Erste-Hilfe. Am gestrigen Samstag trafen sich die Helferinnen und Helfer des Wittener Ortsverbandes erneut zu einem Dienst, um ihre Kenntnisse in der Ersten-Hilfe aufzufrischen und die lebensrettenden Handgriffe zu üben.

„Nicht nur im Einsatz ist es für jeden unserer Ehrenamtlichen besonders wichtig, auch in einer medizinischen Notfallsituation kompetent helfen zu können, ganz egal, ob es sich bei dem Patienten um einen Bürger oder vielleicht einen Kameraden handelt.“ erklärt Ortsbeauftragter Holger Hohage.

Seit vielen Jahren arbeiten die Helferinnen und Helfer des Wittener DRK-Kreisverbandes und die Einsatzkräfte des Technischen Hilfs  Werks in Witten eng und vertrauensvoll zusammen. „Ehrensache“ also, dass die Ausbilder des Wittener Roten Kreuzes ein komplettes Erste-Hilfe-Training für die Ehrenamtlichen in den Räumlichkeiten des Technischen Hilfswerks maßgeschneidert angeboten haben. “Neben den obligatorischen Inhalten eines jeden Erste-Hilfe Trainings wie zum Beispiel die Herz-Lungen-Wiederbelebung und innere Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall legten wir gemeinsam am Samstag besonderes Augenmerk auf Wundversorgung, die Versorgung und Immobilisation von Knochenbrüchen und Techniken zur Rettung, Bergung und Transport in besonderen Situationen und aus besonderer, akuter Gefahr.” erklärt Rettungshelfer Steven Skarrus, der am Samstag zum Ausbildungsteam gehörte.

Bericht:            Christian Schuh DRK Witten

Bilder:              Holger Hohage, THW Witten


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: