12.02.2013

THW Jugendgruppe zum Rodeln in Winterberg

„Spielend helfen lernen“ ist das Motto des Jugendverbandes der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk.

Da es sich bei der Jugendarbeit im THW nicht nur um reines lernen handelt, darf der Spaß auch nicht zu kurz kommen.

Aus diesem Grund hat das gemeinsame Rodeln der THW Jugend Witten schon Tradition.Ein Termin für das Rodel war schon Ende des letzten Jahres gefunden, nur machte der Winter Anfang Januar eine Pause.Es drohte der Ausfall des gemeinsamen Rodelns für dieses Jahr. Dann aber kam der Winter wieder.

Durch den Kunstschnee im Skigebiet Winterberg konnte die Jugendgruppe des Ortsverband

Witten am frühen Morgen des 12.01.2013 ihre Fahrzeuge mit Schlitten und warmer Kleidung beladen

und sich auf den Weg nach Winterberg machen.

Bereits auf Fahrt traf sich unsere Jugendgruppe mit der Jugendgruppe des Ortsverbandes Herne. Gemeinsam fuhren die 25 Jugendlichen mit ihren Betreuern zur Rodelbahn nach Winterberg. Nachdem alle Schlitten ausgeladen waren und sich alle bei einem Frühstück gestärkt hatten, war auch die Wartezeit auf die Inbetriebnahme des Liftes geschafft. Das Rodeln 2013 konnte beginnen.

Der gut präparierte Rodelhang wurde von unseren Rodlern erobert. Hierbei musste der ein oder andere Rodler feststellen, dass einige Hügel in der Piste auch zum unfreiwilligen Absteigen beitrugen. Nach vielen Abfahrten konnten sich alle bei Ravioli und Bockwurst mit Brötchen stärken, um danach wieder auf der Piste hinunter zu rodeln. Nach fast fünf Stunden Rodelspaß war auch die Piste schon fast wieder grün. So machten sich alle wieder ans einpacken und auf den Rückweg in die Ortsverbände. Hier endete dieser lange Tag für die meisten müde, aber für alle glücklich.

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: