23.08.2008

Einsatz Gefahrenbaum in der Ruhr bei Witten

Am Samstag den 23.08.2008 rückte die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW), Ortsverband Witten zum zweiten Male in dieser Woche zu einem Einsatz aus. Diesmal galt es einen Gefahrenbaum aus der Ruhr zu Bergen, der bei einem Unwetter von einer Ruhrinsel in die Ruhr stürzte. Hierbei wurde die Ruhr erheblich eingeschnürt und es bestand die Gefahr des Abtreibens. Durch das mögliche Abtreiben des Baumes auf das Ruhrwehr in Witten – Bommern war auch das Wasserkraftwerk in Witten gefährdet.

Das THW rückte in den frühen Morgenstunden mit dem Zugtrupp, der 1. und 2. Bergungsgruppe und der örtlichen Gefahrenabwehr Schwimmelemente zum Ruderclub in Witten aus. Am Ruderclub wurde eine 20m² große Arbeitsplattform für Arbeiten auf dem Wasser erstellt. Die beiden Schlauchboote der örtlichen Gefahrenabwehr Schwimmelemente wurden eingesetzt und die Schwimmplattform mit allen erforderlichen Geräten beladen.

Danach wurde die Ruhrinsel Flussaufwärts angefahren und der Baum im Wasser grob zerlegt und in Einzelteilen aus dem Wasser gehoben. Nach der Bergung der Baumstücke wurden diese an Land für den Abtransport auf dem Wasser zerkleinert. Hierbei kamen insgesamt 4 Motorkettensägen der 1. und 2. Bergungsgruppe zum Einsatz.

Im Anschluss erfolgte das Verladen der Teile des Gefahrenbaums auf Schwimmelemente, die zum Wittener Ruderclub abtransportiert wurden. Beim Ruderclub wurden die Holzteile entladen und gestapelt.

Nach der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft war der Einsatz gegen 20.00 Uhr beendet. Der Ortsverband war mit einer Stärke von 1 / 5 / 6 = 11 Helfer im Einsatz. Ein besonderer Dank geht an die Helfer, die an diesem Samstag, teilweise bei starken Regenfällen, diesen Einsatz abwickelten.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: