Witten, 08.04.2019, von Andreas Voigt / Holger Hohage

Einsatzübung Retten von Personen

Am Montagabend, den 8. April 2019 führte die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW), Ortsverband Witten mit den Einsatzkräften der 1. und 2. Bergungsgruppe (Stärke 0/3/5=8) unter der Leitung des Zugtrupps (Stärke 1/1/0=2) eine Einsatzübung unter dem Alarmstichwort Personenrettung durch. Hierbei konnten durch die THW-Kräfte in schwierigem, steilen und teils unwegsamen Gelände (ehemaliger Steinbruch) alle vermissten Personen noch vor Einbruch der Dunkelheit lokalisiert, erstversorgt und gerettet werden.

Inhalt der Übung war nicht nur das Retten von Vermissten Personen, sondern auch die Anwendung des Gefahrenmerkschema. Hierbei gilt es die Gefahrenpunkte 5ABCD5E (Atemgifte, Atomare Strahlung, Ausbreitung, Absturz, Angstreaktion, Brand, Chemikalien, Durchbruch, Elektrizität, Explosion, Erkrankung, Einsturz und Ertrinken) zu erkennen. 

Mit der Abschlussbesprechung wurde gegen 22.00 die Einsatzübung beendet. Alle Beteiligten waren mit dem Erreichten und Gelernten sichtlich zufrieden.


© THW Witten,Goethestraße 8-12, 58453 Witten




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: