14.12.2013, von Andreas Dauber

Ehrungen beim Jahresabschluss

Am Samstagabend des 3. Adventswochenendes trafen sich die Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerkes (THW) Ortsverbandes (OV) Witten mit ihren Partnern, zum gemeinsamen Weihnachtsessen. Dies nutzte der Ortsbeauftragte Dip.-Ing. Holger Hohage, um einmal auf das scheidende Jahr 2013 zurück zu blicken.

Ehrung von Katharina Möller

Drei große Ereignisse sind zu nennen, welche die Abläufe des OV im Jahr 2013 prägten. Hier ist zum einen der Hochwassereinsatz an der Elbe im Juni zu nennen, an dem Helfer des OV Witten an mehreren Einsatzstellen eingesetzt war. Schon im Juli war das zweite große Ereignis für den Ortsverband, erstmals war es der Jugendgruppe gelungen, sich für den Landesjugendwettkampf zu qualifizieren. Die Jugendlichen könnten sich am Ende über einen vierten Platz freuen. Im September und Oktober war für die Helferinnen und Helfer das arbeitsreichste Ereignis im Jahre 2013, die Feierlichkeiten zum 60 Jährigen bestehen des Ortsverband Witten.

Dipl.-Ing. Holger Hohage nutzte den Rahmen, den anwesenden Helferinnen und Helfern für Ihre Arbeit danke zusagen. Für ihre außergewöhnlichen Leistungen im Bereich der Jugendarbeit wurde die Jugendbetreuerin Katharina Möller mit dem Helferzeichen in Gold und die Jugendbetreuer Stefan Schmidt, und Tobias Höffken mit dem Helferzeichen in Gold mit Kranz geehrt. Dabei erfreut es Holger Hohage besonders, dass Stefan Schmidt und Tobias Höffken echte THW-Witten Eigengewächse sind. Beide haben bereits als Jugendliche im THW angefangen, und führen heute mit Katharina Möller zusammen die Jugendgruppe.

Die Leistungen des gesamten Ortsverbandes wird erst beim Blick auf die Zahlen richtig deutlich, so haben die Helferinnen und Helfer im diesem Jahr 16.293 ehrenamtliche Dienststunden geleistet.  Davon entfielen 2.590 Stunden auf Einsätze, 2.259 auf Jugendarbeit, und  2.561 auf die Ausbildung im Ortsverband. Zusätzlich haben die Helferinnen und Helfer an 652 Stunden Lehrgänge an der THW- Bundesschule besucht.

Bei einem kurzen Ausblick ins Jahr 2014, macht der Ortsbeauftragte deutlich,  welche Aufgaben auch im nächsten Jahr auf die ehrenamtlichen Helfer warten. So wird in den Sommerferien das Bundesjugendlager mit bis zu 6.000 Teilnehmern in Mönchengladbach ausgerichtet, wo bereits jetzt schon mehrere Helfer des Ortsverbandes in die Vorbereitungen eingebunden sind. Weiter soll im kommenden Jahr vermehrt an der Weiterbildung der Helferinnen und Helfer gearbeitet werden, hierzu stehen auch wieder mehrere Lehrgänge an der THW-Bundesschule zu Verfügung.     


  • Ehrung von Katharina Möller

  • Ehrung von Stefan Schmidt

  • Ehrung von Tobias Höffken

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: