Wuppertal, 23.02.2022, von Holger Hohage

011-22 PKW im Wohn- und Geschäftshaus

Am Mittwoch, den 23.02.2022, wurde um 18:35 Uhr die Baufachberatung der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW), Ortsverband Witten nach Wuppertal zu einem Unfall mit Gebäudeschaden alarmiert.

Im Auftrag der Berufsfeuerwehr Wuppertal wurde gemeinsam mit dem Zugtrupp des THW Wuppertal der Unfallschaden an einer Stahlrundrohrstütze überprüft. Der verunfallte PKW war über den Bordstein durch eine Schaufensterscheibe gefahren und auf einer tragenden Stütze aufgeprallt. 

Eingehende Untersuchungen an der Einsatzstelle ergaben aber keinen Schaden an der Tragkonstruktion des Gebäudes, sondern nur der Fassade und der Brandschutzbekleidung der Stütze. Somit war ein weiterer Einsatz des THW nicht mehr erforderlich und die Wittener THW’ler konnten wieder einrücken.

Der Einsatz endete mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft um 22:00 Uhr. Das THW Witten war mit 3 ehrenamtlichen Helfern im Einsatz (Stärke 1 / 1 / 1 = 3).


© THW Witten, Goethestraße 8-12, 58453 Witten




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: