Wuppertal, 16.04.2019, von Holger Hohage

006-19 Erneuter Baufachberatereinsatz

Am Dienstag, den 16.04.2019 wurde der Baufachberatertrupp der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk, Ortsverband Witten erneut zur Einsatzstelle in Wuppertal (siehe auch Einsätze 004-19 und 005-19) angefordert.

In der Weiterführung des Einsatzes vom Vortag wurden die Türdurchbrüche weiter gesichert und der Keller teilweise mit Schwelljöchern abgestützt. Anschließend wurde das Wohnungsinventar gemeinsam mit Kräften von Feuerwehr und THW gerettet. 

Neben der Überwachung des Wohngebäudes und der Abstützarbeiten (THW Wuppertal und THW Hattingen) wurde die Bauordnung in der Einsatzlage beraten.

Als weiter Einsatzabschnitt wurde eine sechs Meter hohe und 18 Meter lange Schutzwand aus EGS-Material als Trümmerschutz für ein gegenüber der Einsatzstelle liegendes Wohngebäude durch die Baufachberater geplant und vom THW Remscheid errichtet.

Der Einsatz endete mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft um 22:00 Uhr. Der Baufachberatertrupp war mit einer Stärke von 1/2/0=3 im Einsatz. Ein besondere Danke geht an die beiden Führungsassistenten Henning Hohage und Dr. Andreas Voigt für die Unterstützung des Baufachberaters an der Einsatzstelle.


© THW Witten, Goethestraße 8-12, 58453 Witten




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: